MusicaFemina

Eine Ausstellung/Klanginstallation von Irene Suchy und Clarisse Maylunas zum Musikschaffen der Frauen.

Schon lange, seit 1997, gab es in Österreich keine Ausstellung mehr, die sich der Musik als bestimmenden Faktor des Lebens gewidmet hat. Die Installation mit Musik präsentiert den Reichtum des Komponistinnen-Schaffens in Form von künstlerischen Raum- und Klanginstallationen.

Im Sommer 2018 war die Ausstellung in der Orangerie in Schönbrunn zu Gast, seither tourt sie in verschiedene Städte und Länder Europas sowie den USA.

Auf den ersten Blick werden viele Namen neu erscheinen, doch nach dem Besuch der Ausstellung werden Sie die Musik der vorgestellten Komponistinnen nicht mehr missen wollen. Sie sind der “missing link” des europäischen Musiklebens.

Die künstlerische Installation mit Musik fokussiert jenen Schwerpunkt, der in den letzten Jahren von den österreichischen Musik- und Kunst-Universitäten im Einklang mit europäischen und nationalen Zielsetzungen verstärkt erkannt wurde.

Die modulare künstlerische Konzeption erlaubt das Projekt in Frauenmuseen – Bonn, Berlin, Meran, Neapel, Istanbul, Gambia, Senegal, Dallas, San Francisco, Mexico, Hanoi etc. – und Frauenmusikzentren zu zeigen, es zu adaptieren nach regionalen und nationalen Frauenmusikszenen.

Kontaktieren Sie uns für weitere Inforamtionen zu Musica Femina International, sowie für Details zu Tour-Daten und Veranstaltungsmöglichkeiten.



Nähere Informationen: musicafemina.at